News

Medienmitteilung: Corona-Krise: Stadt Bern muss Einsatz für Benachteiligte verstärken

Das Grüne Bündnis und die Junge Alternative JA! schlagen kurzfristige Handlungsoptionen zur Entschärfung der schlimmsten Folgen der Corona-Krise vor Corona ist eine Herausforderung für viele Menschen in der Stadt Bern. Selbständige oder Kleinunternehmer*innen, Personen mit kleinem Einkommen und Menschen, die schon vorher benachteiligt waren, sind in ihrer Existenz bedroht. Dazu kommen weitere Auswirkungen des Lockdowns wie […] » Weiterlesen

Medienmitteilung: Solidarische und ökologische Politik auch in schwierigen Zeiten

Das Defizit in der Rechnung 2019 ist wesentlich kleiner, als die Mindereinnahmen bei den Steuern befürchten liessen. Mit knapp 1.4 Prozent des Budgets liegt dieses im Rahmen der normalen Schwankungen und rechtfertigt keine Abbaupolitik. Vielmehr muss Bern gerade in der Corona-Krise seine nachhaltige und solidarische Politik weiterführen und bei den Sparmassnahmen politische Prioritäten setzen. Das […] » Weiterlesen

Initiative für eine 13. AHV-Rente

Für viele Menschen in der Schweiz reichen die Einkommen aus der ersten und der zweiten Säule nicht aus, um «die Fortsetzung ihrer gewohnten Lebenshaltung in angemessener Weise zu ermöglichen», wie es die Verfassung vorsieht. » Weiterlesen

Gemeinsame Medienmitteilung Grünes Bündnis und Junge Alternative JA!

GB UND JA! Fordern mehr günstigen Wohnraum für mehr Menschen
Das Grüne Bündnis und die Junge Alternative JA! sind erfreut über den städtischen Erwerb neuer Liegenschaften und deren zukünftige Nutzung als Günstiger Wohnraum mit Vermietungskriterien (GüWR). Statt einer weiteren Beschränkung der GüWR-Berechtigten braucht es jedoch mehr günstigen Wohnraum zu Kostenmiete. » Weiterlesen

Dringliche Motion Fraktion GB/JA!: PEQ – die Energie- Strategie für die zukünftigen Areale in Bern, ESP Ausserholligen, ewb/BLS-Areal

Der Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Ausserholligen ist 51 Hektaren gross und hat ein städtebauliches Potential von rund 460 000 m² Bruttogeschossfläche. Auf einem Drittel des Areals soll gewohnt werden. Als wirtschaftlicher Entwicklungsschwerpunkt von kantonaler Bedeutung wird aber auch viel Raum für Gewerbe, Dienstleistung und Bildung entstehen. » Weiterlesen

Dringliche Motion Fraktion GB/JA!: Chancengleichheit bei qualitätssichernden Verfahren für junge Architekturbüros

Dringliche Motion Fraktion GB/JA! (Devrim Abbasoglu-Akturan, GB/ Franziska Grossenbacher): Chancengleichheit bei qualitätssichernden Verfahren für junge Architekturbüros, auch auf dem ewb/BLS-Areal Architektur ist eine sehr beliebte und attraktive Disziplin. Obwohl die Nachteile im Vergleich zu anderen Berufen bekannt sind, ist und bleibt die Architektur als Traumberuf für viele junge Menschen, weil die Architektur mit der Förderung […] » Weiterlesen