News

Kantonales Sparprogramm «Entlastungspaket 2018»: Nein zum kantonalen Abbau auf dem Buckel von Bevölkerung und Gemeinden

Der Regierungsrat will mit dem «Entlastungspaket 2018» Leistungen im Umfang von jährlich 185 Millionen Franken abbauen. Nun zeigen die Antworten auf eine Interpellation der Fraktion GB/JA!: Mit dem Abbauprogramm schiebt der Kanton in erster Linie Ausgaben auf die Bevölkerung und die Gemeinden ab. Das Grüne Bündnis begrüsst das Engagement der Stadt Bern gegen das kantonale […] » Weiterlesen

Stadt nimmt Planung Gaswerkareal selber an die Hand

Der politische Druck hat gewirkt: Der Gemeinderat nimmt die Planung des Gaswerkareals selber an die Hand. Das Grüne Bündnis (GB) nimmt den Bericht des Gemeinderates mit den Eckwerten zur weiteren Planung positiv zur Kenntnis. Das GB ist erfreut, dass die Stadt Bern die Entwicklung des Gaswerkareals selber steuern und später auch die Investierenden selber auswählen […] » Weiterlesen

GB-Nominationen Grossratswahlen 2018: Starke Persönlichkeiten auf der grünen Grossratsliste

Die Mitgliederversammlung des Grünen Bündnis (GB) hat die Kandidat_innen für die Grossratswahlen vom März 2018 nominiert. Anschliessend folgte eine interessante Veranstaltung zum Thema Divestment, dem Ausstieg aus den fossilen Energien. Das Grüne Bündnis hat an seiner Mitgliederversammlung vom 23. August einstimmig seine Kandidat_innen für die Grossratswahlen 2018 nominiert. Die 10 GB-Kandidat_innen werden zusammen mit ebenso […] » Weiterlesen

Bekämpfung des Armutsrisikos statt menschenfeindliche Sparvorhaben

Die Gemeinden Bern, Biel, Burgdorf, Langenthal und Ostermundigen haben eine Initiative gegen die skandalösen regierungsrätlichen Sparvorhaben bei der Sozialhilfe lanciert. Das Grüne Bündnis begrüsst dieses aktive und bestimmte Vorgehen der Gemeinden. Dies wurde insbesondere durch die demokratiefeindliche Absicht des Regierungsrates, keine Vernehmlassung zu den Sparvorhaben in der Gesetzesrevision vorzunehmen, notwendig. Die Sparvorhaben des Regierungsrates sind […] » Weiterlesen

Budget 2018: Wachsende und lebenswerte Stadt braucht die nötigen Mittel

Eine lebenswerte Stadt mit wachsender Bevölkerung muss auch die entsprechenden Leistungen bereitstellen. Viele sozialpolitische Projekte, die das Grüne Bündnis in den letzten Jahren gefordert hat, sind im Budget 2018 enthalten. Das GB fordert mehr Mittel für die Senkung des Ressourcenverbrauchs und den Klimaschutz in der Stadt Bern. Mit Blick auf die explizite Wachstumsstrategie der Stadt […] » Weiterlesen

Das Grüne Bündnis will gemeinsam mit der Grünen Freien Liste zu den Grossratswahlen 2018 antreten

Am Mittwochabend hat die Mitgliederversammlung des Grünen Bündnisses den Antrag des leitenden Ausschusses bestätigt, zusammen mit der GFL mit einer Grünen Liste zu den Grossratswahlen 2018 antreten zu wollen. Falls die Mitgliederversammlung der GFL der Vereinbarung ebenfalls zustimmt, werden die beiden Parteien je 10 Kandidat_innen für die gemeinsame Liste nominieren. Gemeinsam wollen beide Parteien ihren […] » Weiterlesen

GB und GFL gehen gemeinsam in die Grossratswahlen 2018

Der Ausschuss des Grünen Bündnis und der Vorstand der Grünen Freien Liste empfehlen ihren Mitgliederversammlungen, mit einer gemeinsamen Liste zu den Grossratswahlen 2018 anzutreten. Die beiden Parteien werden je 10 KandidatInnen nominieren. Gemeinsam wollen beide Parteien ihren Stimmenanteil im Grossen Rat erhöhen und damit die ökologische und soziale Politik im Kanton Bern stärken. Weiter sind […] » Weiterlesen

Parolen für die Abstimmungen vom 21. Mai 2017

Eidgenössische Vorlagen Ja zur Energiestrategie 2050 Kantonale Vorlagen Nein zum Projektierungskredit für die Luxusstrasse Aarwangen-Langenthal Nord Ja zum Kredit für die Asylsozialhilfe 2016–2019 Städtische Vorlagen Ja zum Baukredit für den Erweiterungsneubau zur Volksschule Pestalozzi Ja zur Überbauungsordnung Uferschutzplatz Abschnitt Neubrück Empfehlung für die Wahl des Regierungsstatthalters: Christoph Lerch » Weiterlesen

Rechnung 2016 Stadt Bern: Erfolg für RGM-Politik – Herausforderungen angehen

Das GB nimmt die Rechnung 2016 der Stadt Bern erfreut zur Kenntnis und deutet sie als Zeichen erfolgreicher RGM-Politik. Nun gilt es, die Herausforderungen der Zukunft anzugehen: Das GB erwartet, dass der Gemeinderat dem Stadtrat hier in absehbarer Zeit realistische Prognosen vorlegt. Das Grüne Bündnis (GB) nimmt die heute präsentierte Rechnung 2016 mit einem Überschuss […] » Weiterlesen