News

Grünes Bündnis und Junge Alternative lancieren Petition gegen E-Prix in Bern

Am Freitag teilte der Gemeinderat mit, dass er den E-Prix 2019 in Bern bewilligen will. Gleichentags entschied die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA), dass sie auf das Berner Angebot eingehen will. Damit geht der Gemeinderat nun von einer definitiven Austragung des Formel-E-Rennens in Bern am 22. Juni 2019 aus. Das Grüne Bündnis und die Junge […] » Weiterlesen

E-Prix in Bern: Falsche Glorifizierung der E-Mobilität und unnötige Einschränkung für die Bevölkerung

Das GB kritisiert den Entscheid des Gemeinderates, die Austragung des E-Prix in Bern zu bewilligen. Autorennen sind auch mit Elektroantrieb nicht zeitgemäss. Die Stadt ist Lebensraum und keine Rennstrecke. Die Erfahrungen aus Zürich zeigen: Der E-Prix 2018 führte in der Limmatstadt zu grossen Einschränkungen für die Bevölkerung (Quartiersperren, ÖV-Umleitungen, Lärm etc.). Dies nicht nur während […] » Weiterlesen

Jetzt braucht es Unterschriften!

Die “Steuervorlage 17” ist nichts anderes als die vor einem Jahr vom Stimmvolk wuchtig abgelehnte USRIII in neuem Gewand. Auch die Kombination mit der AHV-Beitragserhöhung belässt sie ungeniessbar. Die Steuerpriviligien für Grossunternehmen sind weiterhin ein Skandal. Wir wehren uns gegen diesen Milliardenbschiss mit dem Referendum. Hilf mit uns sammle mit und Unterschriften, denn wir haben […] » Weiterlesen

Das Grüne Bündnis wählt ein neues Präsidium: Die Parteileitung schlägt Ursina Anderegg und Rahel Ruch als Co-Präsidentinnen vor.

Am 24. Oktober ist die Mitgliederversammlung des Grünen Bündnis (GB) aufgerufen, ein neues Präsidium zu wählen. Der leitende Ausschuss des GB schlägt Ursina Anderegg und Rahel Ruch als Co-Präsidentinnen vor. Nachdem Stéphanie Penher ihren Rücktritt als Parteipräsidentin des Grünen Bündnis angekündigt hatte, setzte der leitende Ausschuss eine interne Findungskommission für eine neues Präsidium ein. Am […] » Weiterlesen

Grünes Licht für Parkierungskonzept und Masterplan Veloinfrastruktur

Das Grüne Bündnis begrüsst die Stossrichtungen des Parkierungskonzeptes und des Masterplans Veloinfrastruktur. Viele langjährige Forderungen des GB wurden in den beiden Vorlagen aufgenommen. Die Stadt stellt damit die Weichen für eine ökologische und stadtverträgliche Mobilität. Masterplan Veloinfrastruktur – solide Basis für die Veloförderung Das Grüne Bündnis veröffentlichte im Juni 2014 zusammen mit der Jungen Alternative […] » Weiterlesen

Unabhängige Untersuchung des Polizeieinsatzes vom 01.09.2018 / 02.09.2018

Dringliche Interfraktionelle Motion (GB/JA!; AL; SP/JUSO) Rahel Ruch (GB); Seraina Patzen (JA!); Angela Falk (AL); Michael Sutter, Yasemin Cevik (SP); Mohamed Abdirahim (JUSO): In der Nacht vom Samstag, 1.9. auf Sonntag, 2.9. kam es zu massiven Auseinandersetzungen zwischen der Kantonspolizei Bern und Partypublikum auf der Schützenmatte. Dabei kam es zu mehreren Verletzten, die Kantonspolizei schrieb […] » Weiterlesen

Formel E-Rennen in Bern: Kosten und Nutzen eines Grossanlasses?

Dringliche Interpellation Fraktion GB/JA! (Rahel Ruch, GB / Katharina Gallizzi, GB): Verschiedene Berner Medien berichteten Anfang September 2018 über die Absicht des Gemeinderates, den E-Prix, der dieses Jahr in Zürich stattgefunden hat, 2019 nach Bern zu holen. Rund um diese Grossveranstaltung in Zürich wurden dort diverse Vorstösse eingereicht, Quartiere sammelten Unterschriften dagegen und auch die […] » Weiterlesen

Fair-Food Initiative: Schmeckt fair besser?

Fair-Food Initiative: Schmeckt fair besser? Am 23. September stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über die Fair-Food Initiative ab. Die Initiative will Lebensmittel aus einer naturnahen und tierfreundlichen Produktion sowie faire Arbeitsbedingungen fördern. Dabei soll es keine Rolle spielen, ob die Lebensmittel aus der Schweiz stammen oder importiert werden. Schützt die Initiative die Schweizer Produzent_innen vor billigen […] » Weiterlesen

Gegen Ausbeutung durch Subunternehmerketten – Initiative für fairen Wettbewerb

Hilf mit und sammle mit uns! Subunternehmerketten bei öffentlichen Aufträgen untergraben den fairen Wettbewerb. Statt eigene Leistungen zu erbringen, geben viele Unternehmen einen gewonnenen Auftrag gegen eine finanzielle Abgeltung an andere Unternehmen weiter. Auf jeder Stufe werden Mittel abgezweigt auf Kosten der Unternehmen und ihrer Beschäftigten, die am Ende den Auftrag ausführen. Diese Auftragsweitergabe über […] » Weiterlesen