News

Das GB steht für Vielfalt – Jetzt Umfrage mitmachen

Sag uns, wer wir sind! Das GB lanciert eine Mitglieder- und Sympathisant_innenumfrage. Damit wollen wir noch besser verstehen, wer hinter dem GB steht, welche Ressourcen wir mobilisieren können und wie das GB wahrgenommen wird. Ziel ist es, die Vielfalt im GB besser abzubilden. Das hilft den GB-Vertreter_innen in allen Gremien, noch erfolgreicher für die Anliegen […] » Weiterlesen

Die No Billag-Initiative und die Konsequenzen für die Stadt Bern

Dringliche interfraktionelle Interpellation Fraktionen GB/JA!; GFL/EVP (Stéphanie Penher, GB/ Brigitte Hilty Haller, GFL): Im kommenden März kommt die eidgenössische Volksinitiative „Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren,“ No Billag-Initiative“) zur Abstimmung. Die Initiative will, dass der Bund oder durch ihn beauftragte Dritte keine Radio- und Fernsehempfangsgebühren mehr erheben dürfen. Stattdessen soll der […] » Weiterlesen

Cannabis-Regulierung

BAG verkennt Zeichen der Zeit. Jetzt politischen Entscheid umsetzen & juristische Mittel ausschöpfen Die Stadt Bern sah vor, in Zusammenarbeit mit anderen Schweizer Städten Pilotprojekte im Bereich Cannabisregulierung durchführen. Nun hat das BAG diesen längst überfälligen Bestrebungen den Riegel geschoben und lehnt das Bewilligungsgesuch ab. Das GB deutet den Entscheid als realitätsfremd und fordert den […] » Weiterlesen

Mobilitätsset für Zuzüger_innen beim Wohnortwechsel und beim Arbeitsplatzwechsel

Interfraktionelle Motion Fraktionen GB/JA!, SP/JUSO, GFL/EVP, GLP (Stéphanie Penher, GB; Michael Sutter, SP; Marcel Wüthrich, GFL; Matthias Egli, GLP): Mobilitätsset für Zuzüger_innen beim Wohnortwechsel und beim Arbeitsplatzwechsel Statt den zunehmenden Verkehr immer nur mit baulichen Massnahmen schlucken zu wollen, ist es kostengünstiger, die Mobilität der Menschen durch ein sogenanntes Mobilitätsmanagement zu beeinflussen. Bei der Umsetzung […] » Weiterlesen

3x JA an der Abstimmung vom 26. November

Das Grüne Bündnis Bern darf auf eine gelunge Mitgliederversammlung sowie eine sehr gut besuchte Podiumsveranstaltung vom 25. Oktober zurückblicken. An der MV wurden die Parolen für die kommenden städtischen Abstimmungen gefasst: JA zum Tram Bern-Ostermundigen, JA zur Sanierung und Erweiterung Volksschule Burgfeld, JA zum Budget 2018 der Stadt Bern. Zudem wurde die Kandidierendenliste des GB […] » Weiterlesen

Kantonales Sparprogramm «Entlastungspaket 2018»: Nein zum kantonalen Abbau auf dem Buckel von Bevölkerung und Gemeinden

Der Regierungsrat will mit dem «Entlastungspaket 2018» Leistungen im Umfang von jährlich 185 Millionen Franken abbauen. Nun zeigen die Antworten auf eine Interpellation der Fraktion GB/JA!: Mit dem Abbauprogramm schiebt der Kanton in erster Linie Ausgaben auf die Bevölkerung und die Gemeinden ab. Das Grüne Bündnis begrüsst das Engagement der Stadt Bern gegen das kantonale […] » Weiterlesen

Stadt nimmt Planung Gaswerkareal selber an die Hand

Der politische Druck hat gewirkt: Der Gemeinderat nimmt die Planung des Gaswerkareals selber an die Hand. Das Grüne Bündnis (GB) nimmt den Bericht des Gemeinderates mit den Eckwerten zur weiteren Planung positiv zur Kenntnis. Das GB ist erfreut, dass die Stadt Bern die Entwicklung des Gaswerkareals selber steuern und später auch die Investierenden selber auswählen […] » Weiterlesen

GB-Nominationen Grossratswahlen 2018: Starke Persönlichkeiten auf der grünen Grossratsliste

Die Mitgliederversammlung des Grünen Bündnis (GB) hat die Kandidat_innen für die Grossratswahlen vom März 2018 nominiert. Anschliessend folgte eine interessante Veranstaltung zum Thema Divestment, dem Ausstieg aus den fossilen Energien. Das Grüne Bündnis hat an seiner Mitgliederversammlung vom 23. August einstimmig seine Kandidat_innen für die Grossratswahlen 2018 nominiert. Die 10 GB-Kandidat_innen werden zusammen mit ebenso […] » Weiterlesen

Bekämpfung des Armutsrisikos statt menschenfeindliche Sparvorhaben

Die Gemeinden Bern, Biel, Burgdorf, Langenthal und Ostermundigen haben eine Initiative gegen die skandalösen regierungsrätlichen Sparvorhaben bei der Sozialhilfe lanciert. Das Grüne Bündnis begrüsst dieses aktive und bestimmte Vorgehen der Gemeinden. Dies wurde insbesondere durch die demokratiefeindliche Absicht des Regierungsrates, keine Vernehmlassung zu den Sparvorhaben in der Gesetzesrevision vorzunehmen, notwendig. Die Sparvorhaben des Regierungsrates sind […] » Weiterlesen