Medienmitteilung: Corona-Krise: Stadt Bern muss Einsatz für Benachteiligte verstärken

Das Grüne Bündnis und die Junge Alternative JA! schlagen kurzfristige Handlungsoptionen zur Entschärfung der schlimmsten Folgen der Corona-Krise vor Corona ist eine Herausforderung für viele Menschen in der Stadt Bern. Selbständige oder Kleinunternehmer*innen, Personen mit kleinem Einkommen und Menschen, die schon vorher benachteiligt waren, sind in ihrer Existenz bedroht. Dazu kommen weitere Auswirkungen des Lockdowns wie […] » Weiterlesen

Medienmitteilung: Solidarische und ökologische Politik auch in schwierigen Zeiten

Das Defizit in der Rechnung 2019 ist wesentlich kleiner, als die Mindereinnahmen bei den Steuern befürchten liessen. Mit knapp 1.4 Prozent des Budgets liegt dieses im Rahmen der normalen Schwankungen und rechtfertigt keine Abbaupolitik. Vielmehr muss Bern gerade in der Corona-Krise seine nachhaltige und solidarische Politik weiterführen und bei den Sparmassnahmen politische Prioritäten setzen. Das […] » Weiterlesen

Gemeinsame Medienmitteilung Grünes Bündnis und Junge Alternative JA!

GB UND JA! Fordern mehr günstigen Wohnraum für mehr Menschen
Das Grüne Bündnis und die Junge Alternative JA! sind erfreut über den städtischen Erwerb neuer Liegenschaften und deren zukünftige Nutzung als Günstiger Wohnraum mit Vermietungskriterien (GüWR). Statt einer weiteren Beschränkung der GüWR-Berechtigten braucht es jedoch mehr günstigen Wohnraum zu Kostenmiete. » Weiterlesen

Medienmitteilung: Kein Abbau bei der Kinderbetreuung

Das Grüne Bündnis begrüsst die Bestrebungen des Gemeinderates, bei der Umsetzung des kantonalen Betreuungsgutschein-Systems kantonale Kürzungen durch städtische Zusatzleistungen abzufedern. Stossend ist jedoch, dass der Gemeinderat dies in einem kleineren Ausmass tun will, als im Vernehmlassungsentwurf vorgesehen. » Weiterlesen

Stadtwachstum fördern und Senkung der Unternehmenssteuern bekämpfen

Das Grüne Bündnis nimmt den Rückgang der Steuereinnahmen von juristischen Personen in der Stadt Bern mit Besorgnis zur Kenntnis und fordert eine genaue Analyse und den Verzicht auf überstürzte Abbaumassnahmen. Die Stadt Bern verfügt über einen gesunden Finanzhaushalt. Davon zeugen externe Einschätzungen, wie jene der Agentur Moody’s, die Bern in ihrem neusten Rating mit Aa1 […] » Weiterlesen

Petition gegen Bärenpark-Erweiterung mit 2300 Unterschriften eingereicht

AL, GB und JA! reichten am 19. Dezember nur zwei Wochen nach Lancierung ihre Petition gegen die Bärenpark-Erweiterung mit 2300 Unterschriften ein. Die grosse Unterstützung der Petition zeigt, dass viele Berner*innen keinen Ausbau der Bärenzucht und des Bärenparks wollen. Der Gemeinderat ist aufgefordert, diese Pläne zu stoppen. Am 5. Dezember haben Grünes Bündnis, Alternative Linke […] » Weiterlesen

Einreichung der Petition «Nein zum Bärenpark-Wahnsinn»

Medieneinladung Grünes Bündnis, Alternative Linke, Junge Alternative JA! Nur zwei Wochen nach der Lancierung überreichen das Grüne Bündnis, die Alternative Linke und die Junge Alternative JA! mit den anderen unterstützenden Organisationen (Tier im Fokus, Grüne alternative Partei und Grüne Freie Liste) die Petition mitüber 2‘000 Unterschriften. Die zahlreichen Unterschriften in so kurzer Zeit sprechen eine […] » Weiterlesen

Mühleberg abschalten: Schalter um für die erneuerbare Energiezukunft

Medieneinladung Grünes Bündnis Bern Das Grüne Bündnis (GB) stellt am Freitag 20.12. in einer symbolischen Aktion den Schalter um auf die erneuerbare Energiezukunft und feiert damit das Ende eines Jahrzehntelangen Kampfs gegen das AKW in der Nachbarschaft der Stadt Bern. Die Aktion findet am Freitag 20.12. um 12.30 im Rahmen der letzten Mahnwache auf dem […] » Weiterlesen

Lancierung der Petition «Nein zum Bärenpark-Wahnsinn»

Grünes Bündnis, Alternative Linke und Junge Alternative JA! lancieren eine Petition gegen die Pläne des Dählhölzli, den Bärenpark am Aarehang zu vergrössern. Damit wollen wir aufzeigen, dass die Erweiterung an der Bevölkerung vorbeigeht und den Gemeinderat auffordern, das Vorhaben zu stoppen. Der Tierpark Dälhölzli will für den Tourismus Jungbären züchten. Das braucht mehr Platz. Deshalb […] » Weiterlesen