Freiräume steigern Wohnqualität

Wohnen in der Stadt ist wieder gefragt. Durch verdichtende Siedlungsentwicklung werden Freiräume aufgewertet und die Aufenthaltsqualität verbessert. Wohnungen müssen für alle erschwinglich sein. Die Initiative «Für bezahlbare Wohnungen» zeigt auf, wie das geht: Durch die Förderung von preisgünstigem und gemeinnützigem Wohnungsbau.

Das Verhältnis zwischen Arbeitsplätzen und Bevölkerung ist nirgends in der Schweiz so ungünstig wie im Raum Bern. Das verursacht viel Pendelverkehr und zudem finanzielle Probleme: Die Stadt hat hohe Ausgaben für die Infrastruktur nimmt aber von Pendler_innen keine Steuern ein. Nötig sind deshalb eine nachhaltige Siedlungsentwicklung, ein haushälterischer Umgang mit der Landschaft und eine Verkürzung der Pendelwege.

«Siedlungsentwicklung nach innen ist eine einmalige Chance: Nämlich dann, wenn eine Aufwertung der Aufenthaltsqualität damit einhergeht.» – Regula Tschanz, Stadträtin, Generalsekretärin Grüne Schweiz

«Kulturland schützen heisst Innenentwicklung statt Zersiedelung. Die Stadt Bern zeigt‘s vor: Warmbächli, Viererfeld, Gaswerkareal.» – Franziska Grossenbacher, Stadträtin, Projektleiterin Stiftung Landschaftsschutz