Grünes Licht für Parkierungskonzept und Masterplan Veloinfrastruktur

Das Grüne Bündnis begrüsst die Stossrichtungen des Parkierungskonzeptes und des Masterplans Veloinfrastruktur. Viele langjährige Forderungen des GB wurden in den beiden Vorlagen aufgenommen. Die Stadt stellt damit die Weichen für eine ökologische und stadtverträgliche Mobilität.

Masterplan Veloinfrastruktur – solide Basis für die Veloförderung
Das Grüne Bündnis veröffentlichte im Juni 2014 zusammen mit der Jungen Alternative ein Positionspapier zur Velopolitik («grünes Licht für die Velostadt Bern»). Wir nehmen mit Freude zur Kenntnis, dass praktisch alle darin vorgeschlagenen Massnahmen nun in den Masterplan Veloinfrastruktur eingeflossen sind. Der Masterplan ist sehr ausführlich und eine solide Grundlage für die Veloförderung in der Stadt Bern. Das GB wird sich für eine konsequente Umsetzung einsetzen – damit der Masterplan kein Papiertiger wird.
Die Mitwirkung des GB zur Vernehmlassung Masterplan Velo findet sich auf der Website.

Parkierungskonzept MIV: GB Motion wird umgesetzt
Das GB begrüsst insbesondere die Zielsetzung, die Zahl der Parkplätze im öffentlichen Raum zu reduzieren. Damit wird endlich die Motion Franziska Grossenbacher und Stéphanie Penher (Parkplätze auf öffentlichem Grund reduzieren um mindestens 10%) umgesetzt. Das Parkierungskonzept sieht zudem vor, bei Planungsvorlagen künftig konsequent autoarmes Wohnen zu realisieren (0,3-0,5 Parkplätze pro Wohnung). Das GB setzt sich seit vielen Jahren für autoarmes Wohnen in der Stadt Bern ein und sieht seine Politik auch in diesem Punkt bestätigt. Wir vermissen aber eine verbindliche Umsetzungsplanung des Parkierungskonzeptes. Das GB erachtet es als wichtig, dass die Massnahmen so rasch wie möglich umgesetzt werden.
Die Mitwirkung des GB zur Vernehmlassung Parkierungskonzept MIV findet sich auf der Website.

Kontakt:
Franziska Grossenbacher, GB-Stadträtin: 076 304 43 58